PODIUM ESSLINGEN
PODIUM ESSLINGEN
Forderer Logos

Narziss

Fr.06 Mai
21:00 Uhr
Kulturzentrum Dieselstraße
15 € / erm. 8 €

Die junge Komponistin Paulina Sofie Kiss hat der übersteigerten Selbstliebe eine elektroakustische Performance gewidmet: Narzissmus. Antiker Mythos, hochaktuelles Schlagwort. Narzissmus scheint gerade – von gescheiterter Liebesbeziehung bis zum Populismus – den Lauf der Welt zu erklären. Dieses Stück verbindet in seinem Sound Streichquartett und Elektronik zu einem intelligenten Konzertformat.

Die Nymphe Echo war eine gute Erzählerin. Daher schickte Zeus sie zu seiner Gattin Hera. Die lenkte sie mit ihren Geschichten ab, damit Zeus in Ruhe seine Affären und Übergriffe pflegen konnte. Dass ausgerechnet sie auch schließlich das Opfer von Heras Rache werden muss, ist mythologische Ungerechtigkeit: Sie verliert ihre Sprache und kann nunmehr bloß wiederholen, was zuletzt an sie gerichtet wird. So kommt es, dass sie die dem schönen Jüngling nicht antworten kann, den sie bei der Jagd erblickt. Es ist Narziss. Narziss, der sie, die Sprachlose, verschmähen wird, als sie aus dem Walde tritt, und der schließlich damit bestraft wird, nur sein Spiegelbild lieben zu können.

Der antike Mythos liefert ein hochaktuelles Schlagwort: Narzissmus scheint gerade – von gescheiterter Liebesbeziehung und nervigem Chef bis hin zu populistischen Politikern – den Lauf der Welt zu erklären. Die junge Weimarer Komponistin Paulina Sofie Kiss hat der übersteigerten Selbstliebe eine elektroakustische Performance gewidmet. Kiss, in Esslingen schon für ihre Arbeit im Rahmen des PODIUM Soundwalk zum jüdischen Leben bekannt, verbindet in ihren Stücken elektronische Effekte, Samples und Grooves mit klassischem Instrumentarium und erkundet die Grenze vom Hörbaren zum Unhörbaren. Sie ist Initiatorin des Detect Classic Festivals – dort wie auch in ihrem eigenen Werk gewichtet sie den Kreativprozess mehr als ein sicheres Ergebnis.

Foto: Verena Ecker





TICKET KAUFEN